Streetstyle: Flower Dress & Superga.


DE| Nein – das Kleid ist nicht aktuell. Als ich dieses Kleid in meiner Insta Stories gezeigt habe, ist mein Mailfach fast aus allen Nähten geplatzt. „Woher ist das?“ „Ist das aktuell?“ Leider nicht, lautete immer meine Antwort. Genauer gesagt ist das Kleid bestimmt schon 10 Jahre alt oder älter. Daraufhin habe ich dann eine Nachricht erhalten, ob ich nicht auch mal aktuelle Sachen zeigen könnte. Autsch – der hat gesessen, bzw. sollte er. Denn so ein richtiges Knockout war das jetzt auch nicht, denn ich denke mir, warum?

Natürlich hat man als „Blogger“ (ich tu mich da immer noch sehr schwer mit dem Begriff) ja irgendwie die Aufgabe zu inspirieren. Natürlich habe ich auch schon mal das eine oder andere nachgekauft, weil XY das gezeigt hat und mir das gefallen hat. Natürlich verstehe ich, dass ich auch Sachen zeigen sollte, die eventuell brandaktuell sind und man sich nachkaufen kann. Ich verstehe es, aber will ich wirklich so sein? Will ich ständig auf der Suche nach den neusten It Pieces sein? Bzw. muss es immer aktuell sein? Denn wenn ich mich in meinem Kleiderschrank so umschaue, sehe ich jedes derzeitige It Piece mehr oder weniger, nur leider nicht aktuell.

Manchmal ist es immer doch gar nicht mal so schlecht, wenn man ein Fashion-Messi ist. Ich habe mir mal als Ziel gesetzt, alles irgendwie in meinem Kleiderschrank abzudecken. Und das tue ich eigentlich. Nicht immer neu, aber ich habe alles. Vor allem habe ich alles, was ich brauche. Und um nochmal auf das Kleid zurück zu kommen: ich konnte es einfach nicht wegschmeißen, verkaufen oder weggeben, auch wenn ich eine zeitlang nicht so der große Fan von blumigen Volantkleidern war. Zum Glück habe ich es nicht weggeschmissen. Denn Trends kommen immer wieder. Früher habe ich das Kleid eher mit Sandalen getragen, dieses Mal habe ich mich (mal wieder) für meine Plateau Superga entschieden. Etwas Glitzer an den Hüften und fertig ist mein (nicht ganz aktueller) Streetstyle-Look.

Es tut mir leid, dass ihr das Kleid nicht mehr bekommt, aber dafür habe ich euch ein paar schöne Alternativen rausgesucht. Und wenn ihr was passendes gefunden haben solltet und euch dann irgendwann daran satt gesehen habt, dann habe ich noch einen kleinen Tipp. Schmeißt es nicht weg, verkauft es nicht oder verschenkt es nicht, denn irgendwann kommt alles wieder und dann ärgert ihr euch.

Natürlich gibts auch Ausnahme Teile, die spielen jetzt aber keine Rolle.


PT| Não – esse vestido não é atual. Quando mostrei este vestido na minha insta story, recebi imensas mensagens a perguntar: „De onde é o vestido?“ “ É atual?“. E a minha resposta sempre: infelizmente não. Para ser sincera já tenho este vestido há mais de dez anos. Após da minha resposta até houve alguém que me pediu, para mostrar peças atuais. Mas desculpa, eu também nem sempre vou às compras e também o porta-moedas nem sempre permite. E além disso, para quê comprar atual, se tenho algo semelhante já no armário? 

Eu sei que como „blogueira“ (para ser sincera ainda me custa muito esta palavra) é preciso „inspirar“ as pessoas. E claro que também já comprei peças por ter visto em outras pessoas. E claro também percebo que as coisas devem de ser atuais para que se possa comprar. Eu compreendo. Mas quero ser assim? Quero estar sempre à procura dos novos it pieces? Ou digamos de todas as peças que estão em trend? Porque para ser honesta, eu olho para o meu armário e vejo muitos it pieces,man não atuais.

Algumas vezes até nem é errado ser uma coletora de roupa. Houve um dia em que me disse, que queria ter de tudo no meu armário. Acho que tenho. Nem sempre novo, mas tenho. E o mais importante tenho tudo que é necessário.
Mas agora falemos do meu vestido. Houve uma temporada em que não gostava dele, mas nunca fui capaz de o vender, dar ou deitar fora. Sorte minha. Modas sempre voltam. Antigamente gostava mais de calçar sandálias com vestidos, aqui combino as minhas sapatilhas de plataforma da marca Superga. Ajuntei um pouco de brilho e assim ficou o meu Streetstyle-Look não muito atual.

Desculpai porque o vestido é velho, mas eu tentei o meu melhor e fui à procura de alternativas. Ao fim do post encontrais os meus favoritos. E antes de acabar o post ainda vos queria dar um pequeno conselho. Algumas vezes fartámos-nos das coisas, mas em ver de as vender, dar ou deitar fora, algumas vezes só precisamos de lhe dar um pouco de tempo para começar a gostar de novo. Como já disse, a moda torna sempre a vir.

Claro que também há exceções, mas essas aqui não contam.


 

[show_shopthepost_widget id=“2773509″]

[show_shopthepost_widget id=“2773507″]

 

Dress – H&M (similar)
Belt – Pull and Bear
Sneaker Superga
Clutch – Mint & Berry (similar)
Sunglasses – Vintage (similar)
Watch Kronaby
Rings – Pandora (here, here, here & here)


[show_shopthepost_widget id=“2773506″]


Be social – follow me via: 


Photocredit: Michail Kichutkin Location: Frankfurt am Main, Germany

* dieser Post enthält Affiliate Links

fashionindividual

3 Comments

  1. Das Kleid ist echt wunderschön, finde es aber völlig ok, wenn es nicht aktuell ist. 🙂 Dafür sind Inspirationen ja da. Man findet sicherlich auch ein ähnliches 🙂

    Liebste Grüße, Berna von paapatya’blog

  2. Ich finde du hast da vollkommen recht, man muss nicht immer nur die neusten Sachen der brands zeigen. Ist es nicht gerade schön, wenn man Kleidungsstücke hat, die einen schon jahrelang begleiten und mit denen man schon so viel erlebt hat?! Ich finde gerade das schön.
    Das Kleid ist wirklich sehr hübsch und allgemein der ganze Look sieht sehr gut aus. 🙂

    LG Pierre von Milk&Sugar

  3. Adoro o look e as fotos! E estou 100% de acordo contigo! Aliás, estar sempre a comprar novo e a ir atrás de trends não é uma atitude muito responsável. Fast-fashion traz imensos problemas para o ambiente e para as condições dos trabalhadores nas partes mais pobres do mundo. Fico muito contente que tenhas tanto amor por peças mais antigas no teu armário e este é um excelente exemplo de como lhes dar uma nova vida! Fantástico look!

    Beijinhos,
    Cátia
    ♥ The petite Cat ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.