Bahnhofsviertel, Frankfurt am Main.


DE| Wie schon im vorherigen Post erwähnt, befinde ich mich derzeit in Frankfurt. Mein Freund und ich führen mittlerweile schon seit über einem Jahr eine Fernbeziehung, weil er beruflich bedingt hierhergezogen ist. Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich ihn noch nicht allzu oft besucht habe, weil er eigentlich jedes Wochenende nach Hamburg kommt. Das will ich aber ändern, weil ich hier zum einen einfach viel produktiver bin und zum anderen will ich ihm auch ein bisschen entgegenkommen, da das Pendeln auf Dauer echt anstrengend werden kann und ich ja auch flexibler von der Zeit bin.

Außerdem finde ich in Frankfurt immer wieder coole neue Ecken. Man kann hier gefühlt an jeder Ecke shooten, alles hat irgendwie sein eigenes Flair. Das so genannte Bahnhofsviertel hat es mir ganz besonders angetan, auch wenn es nicht über den besten Ruf verfügt. Drogensüchtige, viele Sexshops und Puffs, ganz viele ausländische Läden – irgendwie hat das Viertel seine ganz eigenen Facetten und versetzt mich irgendwie in Urlaubsstimmung. Man hat irgendwie nicht mehr so das Gefühl, dass man sich in „Deutschland“ befindet. Ich weiß nicht, wie ich das erklären soll. Wenn ich hier so rumgehe und irgendwas mit Hamburg vergleiche, dann sage ich immer folgenden Satz: „Also bei uns in Deutschland..“ . Aber ich fühle mich hier wohl. Natürlich ist es immer ein bisschen ungewohnt hier als Frau längs zu gehen, weil man gefühlt circa 85% nur Männer sieht, aber irgendwie wirkt alles harmlos. Ich kann es einfach nicht beschreiben.

Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen, direkt in so einer belebten Straße zu shooten. Ich liebe solche Locations einfach. Locations, die eine ganz eigene Geschichte und ein ganz eigenes Leben haben. Ich mag es einfach nicht so gern steril und hell. Ich mag es lieber bunt und lebendig. Und genau das sind auch die Stichpunkte für meinen Look. Bunte Sneaker, Glitzersocken und eine „lebendige“ Sonnenbrille, die das belebte Gegenüber widerspiegelt. Dazu eine 7/8 Denim High Waist, ein XXL Kaschmirpulli und ein schwarzer Mantel. Ein schlichtes Outfit, dass nur durch die Kulisse lebt.


PT| Atualmente estou em Frankfurt, uma cidade central na Alemanha. Há um ano e meio o meu namorado veio para cá viver por causa do trabalho, desde aí temos uma relação à distância. Eu confesso que até agora não o vim cá visitar muitas vezes porque ele costuma ir todos os fins-de-semana a Hamburgo. Mas para o futuro decidi vir cá mais vezes porque por um lado consigo ser muito mais produtiva e por outro lado ajudo o meu namorado, porque estas viagens constantes são super cansativas – antes e depois do trabalho.

Além disso confesso que cada vez que venho a Frankfurt encontro sempre cantos diferentes. Eu gosto de tirar fotografias aqui porque muitos lugares são totalmente diferente aquilo que estou habituada em Hamburgo. Por exemplo o bairro „Bahnhofsviertel“. Este bairro é conhecido como bairro das drogas, do sexo e dos imigrantes. Mas eu gosto de passar por aqui é um bairro cheio de vida. É evidente que tive que tirar fotografias num cruzamento entre os drogados, casinos e lojas de sexo e de meninas. As pessoas olhavam mas deixaram-nos em paz. Eu sinto-me bem e não tenho medo de passar por aqui.

Nós em Hamburgo também temos um bairro desses mas nunca me veio a ideia de tirar lá fotos. Acho que é o pensamento de estar em „casa“. Eu não sei como explicar somente posso dizer que a partir de agora vos hei-de mostrar mais vezes cantos de Frankfurt.

E agora falemos do meu look. Para passear pelas estradas de Frankfurt decidi vestir roupa confortável. Umas calças de ganga high-waist, uma camisola em XXL, um casaco da minha avó, meias reluzentes, sapatilhas e uns óculos de sol vidrados. Um outfit simples que só vive do ambiente.


Coat – Vintage (similar)
Pullover H&M Trend
Trousers – Vintage (similar)
Socks Monki
Sneaker – Ellesse
Sunglasses – Pull&Bear (similar)



Be social – follow me via: 


Photocredit: Michail Kichutkin | Location: Frankfurt am Main

fashionindividual

2 Comments

  1. Oh wie cool, ich mag dieses Viertel! Da gibt es auch echt gute Bars wie das Plank. Sehr cooler Look und klasse Bilder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.